| zum Textanfang | zur Themennavigation

MB-Reha - Das Info-Portal der Bundesarbeitsgemeinschaft medizinisch-beruflicher Rehabilitationszentren

MB-Reha - Das Info-Portal der Bundesarbeitsgemeinschaft medizinisch-beruflicher Rehabilitationszentren


Termine und Veranstaltungen

Terminsuche
 
 

| « zurück

Jahrestagung zur medizinischen Rehabilitation von Kindern & Jugendlichen

Termin: Mittwoch, 12.12.2018 bis Donnerstag, 13.12.2018
Ort: Berlin

Diskussion der aktuellen Entwicklungen der Kinder- und Jugendrehabilitation

Das Bündnis für Kinder- und Jugendreha e. V. veranstaltet am 12. und 13. Dezember 2018 erneut in Berlin seine Jahrestagung. Schwerpunkte der zweitägigen Fachtagung sind die neuen Kinderreharichtlinien der Deutschen Rentenversicherung (DRV), psychische Erkrankungen, fach- und vertragsärztliche Versorgung für Kinder und Jugendliche sowie die Ausrichtung von Reha-Kliniken auf diese neuen Anforderungen und den Fachkräftemangel.

Über die aktuellen Entwicklungen berichten am ersten Tag hochrangige Vertreter des BMAS, der Deutschen Rentenversicherung und der Ärzteverbände. Am zweiten Tag lassen wir uns über den Arbeitsmarkt und über notwendige Arbeitsbedingungen informieren und diskutieren die aktuellen Entwicklungen in den Arbeitsgruppen.

Die Fachtagung wird eröffnet durch die Präsidentin der DRV Bund Gundula Roßbach und den Staatssekretär im BMAS Dr. Rolf Schmachtenberg. Die Moderation und Leitung der Fachtagung liegt beim Sprecher des Bündnis für Kinder- und Jugendreha, Alwin Baumann.

Nachdem die Anträge zur Kinder- und Jugendreha jahrelang zurückgingen, geht es seit dem letzten Jahr wieder aufwärts. 2017 und bisher in 2018 gingen wieder mehr Anträge ein, deutlich mehr Maßnahmen wurden durchgeführt. Die Aufwärtsentwicklung ist das Ergebnis eines verstärkten Engagements des Gesetzgebers, der Deutschen Rentenversicherung, der Ärzteverbände und des Bündnisses Kinder- und Jugendreha.

Wendepunkt der Entwicklung war die Stärkung der Kinder- und Jugendreha durch das Flexirentengesetz vom Dezember 2016. In einer Projektgruppe setzte in der Folge die Deutsche Rentenversicherung unter Beteiligung des Bündnisses Kinder- und Jugendreha e.V. die Vorgaben des Gesetzgebers um. Sie erließ zum 1. Juli 2018 im Benehmen mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales die gemeinsame Richtlinie zur Kinder- und Jugendreha und entwickelte Eckpunkte zur ambulanten Kinder- und Jugendreha und zur Nachsorge.

Die Ärzteverbände unterstützen die Kinder- und Jugendreha nachhaltig. Sie ist vermehrt Thema in den Ärztezirkeln, Tagungen und Kongressen sowie Fachzeitschriften. Die Ärztepräsidenten informierten ihre Mitglieder mehrfach über die aktuellen Entwicklungen in Rundschreiben.

Die Kliniken und ihre Träger beschäftigt neben den Leistungsausweitungen die Personalgewinnung. Der Fachkräftemangel bei Ärzten, Therapeuten und beim Pflege- und Erziehungspersonal macht den Kliniken zunehmend zu schaffen.

Veranstalter

Bündnis Kinder- und Jugendreha e. V.

Veranstaltungswebsite

| « zurück

| nach oben