| zum Textanfang | zur Themennavigation

MB-Reha - Das Info-Portal der Bundesarbeitsgemeinschaft medizinisch-beruflicher Rehabilitationszentren

MB-Reha - Das Info-Portal der Bundesarbeitsgemeinschaft medizinisch-beruflicher Rehabilitationszentren


Prävention und Rehabilitation

Prävention und Rehabilitation

Qualitätsanforderungen für Einrichtungen der medizinisch-beruflichen Rehabilitation (Phase II)

Einrichtungen der Phase II sind über die Bundesarbeitsgemeinschaft medizinisch-beruflicher Rehabilitationseinrichtungen (BAG MBR Phase II) organisiert (http://www.mbreha.de) und bilden ein flächendeckendes und indikationsübergreifendes Versorgungsnetz in der Bundesrepublik Deutschland.

Unter Einbindung der BAG MBR Phase II wurden 2011 von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) „Empfehlungen zur medizinisch-beruflichen Rehabilitation in der Neurologie“ publiziert, die eine ganz wesentliche Basis für qualitätsbezogene Anforderungen an medizinisch-berufliche Rehabilitationseinrichtungen darstellt.

Die Bedeutung von Phase II-Einrichtungen wird in Anbetracht des demografischen Alterungsprozesses der bundesdeutschen Bevölkerung und damit verbundener Schwierigkeiten bei der beruflichen Teilhabe eher noch steigen. Auch die Deutsche Rentenversicherung (DRV) ist sich ihres gesetzlichen Auftrags, nämlich der Wiedererlangung beruflicher Teilhabe für ihre Versicherten zunehmend bewusst, so dass ein MBOR-Konzept entwickelt wurde, das flächendeckende Basisleistungen (Stufe A) in der Anschlussrehabilitation (AHB) sowie Schwerpunkteinrichtungen bei „besonders ausgeprägten beruflichen Problemlagen“ (Stufen B und C) vorsieht.

Einrichtungen der Phase II sind auf Grund ihrer besonderen personellen und strukturellen Voraussetzungen (z. B. durch das Vorhalten von Werkstätten sowie die Beschäftigung von Berufstherapeuten und Pädagogen) seit Jahrzehnten in der Lage, den Anforderungen der Stufen B und C in der medizinischen Rehabilitation gerecht zu werden; damit sind sie MBOR-Schwerpunkteinrichtungen im Sinne der DRV.

In Anbetracht der wachsenden Bedeutung der beruflichen Teilhabe war es der BAG MBR Phase II ein wichtiges Anliegen, Qualitätsanforderungen zu definieren, die an Phase II-Einrichtungen anzulegen und auch bei der Neuaufnahme von Mitgliedern zu berücksichtigen sind.

Nach Mitgliederbeschluss vom 16.11.2010 wurde ein „Ausschuss Qualität“ gegründet, der seine Arbeiten zur Definition von Qualitätsanforderungen am 07.04.2011 abschloss. Mitglieder dieses Ausschusses waren die in der Autorenliste genannten Personen.

Nach ausführlicher Diskussion in den Mitgliedseinrichtungen wurden die Qualitätskritierien für die Aufnahme neuer Einrichtungen in die BAG MBR Phase II in der Mitgliederversammlung vom 08.05.12 beschlossen.

Die vorliegende Publikation stellt die Qualitätskriterien übersichtlich dar.



Autorenliste:
Jens D. Rollnik
Institut für neurorehabilitative Forschung (InFo) der BDH-Klinik Hessisch Oldendorf, Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover

Kirstin Riedel
Median-Klinik NRZ Magdeburg

Bernd Schmiedel
Klinik und Rehabilitationszentrum Lippoldsberg gGmbH, Wahlsburg

Anschrift des Verfassers:
Prof. Dr. med. Jens D. Rollnik
Institut für neurorehabilitative Forschung (InFo) der BDH-Klinik Hessisch Oldendorf
Greitstr. 18-28
31840 Hessisch Oldendorf
Tel. 05152/781-231
Fax -198
Email: prof.rollnik@bdh-klinik-hessisch-oldendorf.de



Download

| nach oben